Berufsunfähigkeitsversicherung Studenten Vergleich & Test 2018

Eine Berufsunfähigkeitsversicherug für Studenten, ist das sinnvoll? Ja, sagen Experten – denn wer eine mögliche Berufsunfähigkeit bereits als Student absichert, bekommt sehr guten Schutz zu günstigen Konditionen. Mit dem Abschluss der Versicherung sollten Studierende also nicht warten, bis sie in den Beruf einsteigen. Mit einem frühzeitigen Abschluss der BU kann man nicht nur viel Geld sparen, sondern ist bereits in jungen Jahren gegen den Ernstfall gewappnet.
Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen Ihnen auch die aktuellen Testsieger zur Auswahl. 

Die besten BU Versicherungen für Studenten laut DFSI Vergleich

RangGesellschaftAVB NoteNettoprämieBruttoprämiePrämie NoteFinanzstärke NoteGesamtnote
1Allianz1.526.0230.981.511.33
2Hannoversche2.519.4436.751.2511.58
3Volkswohl Bund1.528.0346.712.131.251.63
4CosmosDirekt2.520.9553.111.511.67
5Alte Leipziger1.529.2438.4821.751.75
Barmenia1.525.2636.081.52.251.75
Interrisk1.527.238.821.751.75
R+V228.5140.7121.251.75
6Continentale224.9724.971.3821.79
7Die Bayerische134.6247.492.521.83
8Europa223.3738.961.6321.88
Huk-Coburg1.527.7745.672.1321.88
9Swiss Life223.3834.91.52.251.92
10HanseMerkur220.5534.831.132.751.96
11Axa2.534.1245.492.51.252.08
DBV2.534.1245.492.51.252.08
12LV 1871231.5658.442.751.752.17
Zurich327.0442.251.751.752.17
13Mannheimer232.6652.672.6322.21
Süddeutsche2.530.544.682.1322.21
14Heidelberger228.9141.3232.33
WWK239.0365.053.751.252.33
15Württembergische2.535.1146.922.882.252.54
16Condor1.556.8882.085.51.752.92
17Ergo2.557.569.285.251.253

Jetzt Vergleich anfordern >

Die besten BU Versicherer laut N24

  • 1 Dialog 88,6% 1,8 | Gut
  • 2 Zurich 83,4% 2,1 | Gut
  • 3 HDI 80,8% 2,3 | Gut
  • 4 Alte Leipziger 78,2% 2,5 | Gut
  • 5 Swiss Life 74,6% 2,7 | Befriedigend
  • 6 R+V 72,8% 2,8 | Befriedigend
  • 7 Württembergische 70,0% 3,0 | Befriedigend
  • 8 Provinzial Rheinland 69,1% 3,1 | Befriedigend
  • 9 Volkswohl Bund 67,9% 3,1 | Befriedigend
  • 10 Debeka 62,3% 3,5 | Ausreichend
  • 11 Ergo 61,6% 3,6 | Ausreichend

Berufsunfähigkeitsversicherungen Testsieger im DISQ Vergleich

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat folgende Testsieger ausgezeichnet:

  • 1 Community Life 98,9 sehr gut
  • 2 Canada Life 95,4 sehr gut
  • 3 Nürnberger 86,0 sehr gut
  • 4 Arag 85,5 sehr gut
  • 5 Nürnberger Beamten 85,4 sehr gut
  • 6 Württembergische 84,8 sehr gut
  • 7 Europa 84,6 sehr gut
  • 8 Basler 84,0 sehr gut
  • 9 Die Bayerische 83,6 sehr gut
  • 10 Dialog 83,4 sehr gut
  • 11 Stuttgarter 83,2 sehr gut
  • 12 Hannoversche 83,1 sehr gut
  • 13 Gothaer 82,8 sehr gut
  • 14 Ergo 82,5 sehr gut
  • 15 Universa 82,4 sehr gut
  • 16 Alte Leipziger 82,1 sehr gut
  • 17 Swiss Life 81,8 sehr gut
  • 18 Barmenia 81,4 sehr gut
  • 19 Continentale 81,3 sehr gut
  • 20 Bayern-Versicherung 81,1 sehr gut
  • 21 Axa 80,9 sehr gut
  • 21 DBV 80,9 sehr gut
  • 23 LV 1871 80,0 sehr gut
  • 24 Zurich 79,6 gut
  • 25 HDI 79,2 gut
  • 26 Hanse-Merkur 79,1 gut
  • 27 Allianz 78,8 gut
  • 28 Inter-Risk 78,7 gut
  • 29 Condor 78,6 gut
  • 30 Volkswohl Bund 78,5 gut
  • 31 Provinzial Nord-West 78,3 gut
  • 32 Feuersozietät 77,6 gut
  • 33 SDK 75,9 gut
  • 34 WWK 74,5 gut
  • 35 Ergo Direkt 72,9 gut
  • 36 Debeka 71,3 gut
  • 37 VPV 65,0 befriedigend
  • 38 Cosmos Direkt 59,6 ausreichend
  • 39 HUK24 59,0 ausreichend
  • 40 HUK-Coburg 58,7 ausreichend
  • 41 WGV 57,9 ausreichend
  • 42 Inter 57,0 ausreichend
  • 43 R+V 56,4 ausreichend

Die aktuellen test.de Gesamtsieger

  • Europa SBU E-BU (01.17) 0,9
  • Hannoversche SBU 17 B1 (04.17) 1,0
  • Alte Leipziger SBU BV10 BV 11 (06.17) 1,1
  • Provinzial Nordwest BUZ Top (01.17) 1,2
  • R+V BUZ B/BR D119 (01.17) 1,2
  • R+V SBU BV04 (01.17) 1,2

Nur drei von zehn Deutschen haben eine BU

Berufsunfähigkeitsversicherung Studenten Vergleich

Nur drei von zehn Deutschen sind gegen die Berufsunfähigkeit versichert. Dabei gehört sie zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt: Wer aufgrund eines Unfalls, eines körperlichen Leidens oder aus psychischen Gründen nicht arbeiten kann, bekommt vom Staat nur das nötigste. Eine private BU-Rente kann zumindest die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit abmildern.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu folgenden Themen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die Unfallversicherung ist kein gleichwertiger Ersatz

Die Unfallversicherung ist wesentlich günstiger als die Berufsunfähigkeitsversicherung. Gerade wenn man jung ist, muss man auf jeden Euro achten warum sich also für die teurere BU entscheiden? Der Grund ist einfach: Nur in etwa 10 Prozent der Fälle ist ein Unfall der Grund für das vorzeitige Ausscheiden aus dem Berufsleben. Bei 90 Prozent der Fälle sind Krankheiten der Grund – und mit steigendem Alter wird die Wahrscheinlichkeit immer höher, einer chronischen Erkrankung oder einem psychischen Leiden zum Opfer zu fallen.

Verbraucherschutzzentrale: Diese Versicherungen brauchen Studenten wirklich

Die Verbraucherschutzzentrale Nordrhein Westfalen hat in einem Ratgeber die Policen zusammengestellt, die für Studenten unerlässlich sind. Hierzu gehören:

  • Krankenversicherung
  • Auslandskrankenversicherung
  • Private Haftpflicht
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
Worauf Studierende bei der BU achten sollten

Die Verbraucherschützer stellen also fest: Die BU ist für Studenten kein bloßes Extra, sondern gehört zu den elementaren Versicherungen. Wichtig: Studierende sollten unbedingt alle Berufsunfähigkeitsversicherungen vergleichen und nur Versicherer berücksichtigen, die eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung und Abstrakte Verweisung anbieten, auch an andere Versicherung gekoppelte BU-Policen (BUZ) sollten nicht abgeschlossen werden.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die besten Deutschen Unis laut 4icu

  • 1 Freie Universität Berlin
  • 2 Technische Universität München
  • 3 Universität München
  • 4 Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
  • 5 Universität Heidelberg
  • 6 Technische Universität Berlin
  • 7 Karlsruher Institut für Technologie
  • 8 Humboldt-Universität zu Berlin
  • 9 Universität Hamburg Hamburg
  • 10 Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 11 Universität zu Köln Köln
  • 12 Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 13 Universität Leipzig
  • 14 Universität Freiburg
  • 15 Westfälische Wilhelms-Universitat
  • 16 Technische Universität Dresden
  • 17 Ruhr-Universität Bochum
  • 18 Georg-August-Universität Göttingen
  • 19 Universität Stuttgart
  • 20 Universität Tübingen
  • 21 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 22 Leibniz Universität Hannover
  • 23 Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 24 Technische Universität Darmstadt

Wirtschaftswoche und Universum erstellen

Uniranking für BWL

1. Universität Mannheim 40,2 Prozent
2. Ludwig-Maximilian-Universität München 21,4 Prozent
3. WHU – Otto Beisheim School of Management 19,8 Prozent
4. Universität zu Köln 19,5 Prozent
5. Westfälische Wilhelms Universität Münster 16 Prozent
6. Johan Wolfgang Goethe Universität 15,8 Prozent
7. Frankfurt School of Finance and Management 15,3 Prozent
8. EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Oestrich-Winkel 15 Prozent
9. Humboldt-Universität zu Berlin 14,1 Prozent
10. ESCP Europe Berlin 13,7 Prozent

Uniranking für VWL

1. Johan Wolfgang Goethe Universität Frankfurt 23,8 Prozent
2. Ludwig-Maximilian-Universität München 21,5 Prozent
3. Universität zu Köln 19,7 Prozent
4. Universität Mannheim 18,8 Prozent
5. Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 18,7 Prozent
6. Humboldt-Universität zu Berlin 16,3 Prozent
7. Universität Konstanz 12,6 Prozent
8. Freie Universität Berlin 10,8 Prozent
9. Georg-August-Universität, Göttingen 9,4 Prozent
10. Universität Leipzig 8,9 Prozent

Uniranking für Informatik

1. RWTH Aachen 27,9 Prozent
2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) 25,2 Prozent
3. TU München 24,5 Prozent
4. TU Berlin 23,7 Prozent
5. TU Darmstadt 22,6 Prozent
6. Universität Mannheim 16,1 Prozent
7. TU Dresden 12 Prozent
8. TU Kaiserslautern 9,9 Prozent
9. Universität Stuttgart 9,8 Prozent
10. TU Hamburg-Harburg 7,1 Prozent

Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung

Für Studentinnen und Studenten gewähren die Anbieter oft nur einen Schutz, der BU-Renten von 500-1000 Euro vorsieht. Nach dem Ende des Studiums, wenn man in den Beruf einsteigt, sind solche Renten zu niedrig. Müssen Gesundheitsfragen beantwortet werden, um einen besseren Tarif zu bekommen, ist die Gefahr groß, dass die monatliche Belastung steigt. Und gerade der niedrige Beitrag ist das Hauptargument, wenn man eine BU-Versicherung in jungen Jahren abschließen möchte.

Studentenklausel im Vergleichstest

Viele Versicherer bieten Verträge an, die sie songenannte Studentenklausel beinhalten. Eine solche Klausel sollte unbedingt vermieden werden, raten Verbraucherschützer. Diese Klausel regelt, dass der Versicherte, wenn die Erwerbsunfähigkeit während des Studiums eintritt, nur dann sein Geld bekommt, wenn er in überhaupt keinem Beruf arbeiten kann – wenn also eine 100 prozentige Berufsunfähigkeit vorliegt.

Abstrakte Verweisung – der Paxisvergleich

Auch Tarife die die sogenannte “Abstrakte Verweisung” enthalten, sollten nicht abgeschlossen werden. Diese Klausel regelt nämlich, dass der Versicherte “eine andere Tätigkeit auszuüben, die er auf Grund seiner Ausbildung und Erfahrung ausüben kann und die seiner bisherigen Lebensstellung entspricht (Verweisungsberuf)“. Dies bedeutet in der Praxis, dass die Assekuranz dem Versicherten die Zahlung leichter verweigern kann. Glücklicherweise ist diese Klausel nur noch in den wenigsten Verträgen enthalten.

Jetzt Vergleich anfordern >

Keine gekoppelten Verträge abschließen

Zudem sollte auch um die BUZ (Berufsunfähigkeitszusatzversicherung) ein weiter Bogen gemacht werden. Diese sind an eine Lebens- oder Rentenversicherung gekoppelt. Solche Versicherungen werden oft vorzeitig aufgelöst – damit wäre auch die Absicherung für den Fall der Erwerbsunfähigkeit verloren. Im späteren Leben neu in eine BU einzusteigen, würde weitaus höhere monatliche Beiträge nach sich ziehen. Vergleiche sollten an andere Versicherungen gekoppelte Berufsunfähigkeutsversicherungen daher außer Acht lassen.

Vorsicht bei günstigen Einsteigertarifen

Einstiegertarife, mit denen die Versicherer Werbung für sich machen, sollten besonders eingehend geprüft werden. Vergleiche zeigen, dass diese günstigen Tarife oft Einschränkungen machen. Ein niedriger monatlicher Beitrag ist sicherlich gerade für junge Menschen ein wichtiges Argument, im Ernstfall zählt aber vor allem die Leistung, also ein umfassender Versicherungsschutz sowie ein schneller und unbürokratischer Service.

Übersicht: Warum sich ein füher Einstieg in die BU lohnt

  • Auch Azubis und Studenten ist vor Erwerbsunfähigkeit nicht gewappnet
  • Junge Menschen sind gesünder und haben seltener Vorerkrankungen
  • Die Wahrscheinlichkeit einer Ablehnung durch den Versicherer steigt mit dem Alter
  • Der günstige Versicherungsbeitrag bleibt für die gesamte Laufzeit gleich
  • Arbeitnehmer zahlen in aller Regel viel höhere Beiträge als Studenten

Gesetzliche Leistungen auf minimalem Niveau

Wer seine bisher ausgeübte Tätigkeit infolge eines Unfalls oder einer Krankheit nicht mehr ausüben kann, kann keine Unterstützung vom Staat erwarten. Dieser zahlt nur eine geringe Rente und auch nur dann, wenn man in keinem anderen Beruf mehr arbeiten kann. Susanne Meunier von der Stiftung Warentest rät: „Verschulden sollten sich junge Menschen für eine BU allerdings nicht“. Gute Tarife bieten die Versicherungsgesellschaften schon für ca. 35 Euro monatlich an.

Versicherungsexperten der Wochenzeitschrift “Die Zeit” haben für einen Berufsünfähigkeitsversicherung Stundenten Vergleich ausgerechnet, dass Beiträge für einen BU-Schutz mit dem Entrittsalter deutlich ansteigen. Daher raten Verbraucherschutzexperten auch dazu, die Versicherung möglichst früh abzuschließen. Umso füher man mit der Vorsorge beginnt, umso günstiger wird es nämlich.

Jetzt Vergleich anfordern >

Rechenbeispiel: Was wird die BU Studenten kosten wird

Student der Naturwissenschaften, Nichtraucher, BU-Versicherung bis 67

EintrittsalterMonatliche Kosten
19 Jahre31,31 Euro
29 Jahre38,80 Euro
39 Jahre52,77 Euro

Umso füher, umso günstiger

Die Übersicht zeigt: Die Versicherung frühzeitig und bei bester Gesundheit abzuschließen lohnt sich. Preise und Leistungen der BU-Versicherungen variieren jedoch stark – deshalb sollte unbedingt ein Versicherungsvergleich durchgeführt werden, der die individuelle Lebenssituation berücksichtigt. Direkt hier können Sien- nach der Angabe einiger weniger Daten in den Online Rechner – Kontakt mit unabhängigen Versicherungsexperten aufnehmen. Dieser erstellt einen kostenfreien und unverbindlichen Vergleich, mit besonderem Fokus auf die Testsieger im Preis-Leistungsverhältnis.

Die wichtigsten Tipps zusammengefasst

  • Die Police sollte eine garantierte Möglichkeit zur Nachversicherung ohne Gesundheitsprüfung vorsehen
  • Keine Verträge mit Studentenklausel oder Abstrakter Verweisung abschließen
  • BU niemals an eine andere Versicherung gekoppelt abschließen
  • Vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen und beraten lassen
  • Versicherung sollte mindesens bis zum 67. Lebensjahr laufen, damit keine Versorgungslücke entsteht
Berufsunfähigkeitsversicherung Studenten Vergleich

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Studenten besonders günstig. Zudem kann die Berufsunfähigkeit einen auch als Student oder Auszubildenden treffen – in diesem Fall ist der richtige Schutz besonders wichtig. Beim Abschluss sollte man nicht nur auf einen günstigen Preis achten, sondern auch dass die BU-Rente beim Einstieg in den Beruf angepasst wird. Ein ausführlicher Vergleich der Anbieter, Preise und Versicherungsbedingungen kostet war Zeit, lohnt sich aber.

Jetzt Vergleich anfordern >