Berufsunfähigkeitsversicherung Krankenschwester Vergleich

Neben Ärzten, Lehrern sind Krankenschwestern von der direkten Berufsunfähigkeit (BU) enorm betroffen. Aus diesen Grund macht eine Berufsunfähigkeitsversicherung Sinn, doch der Abschluss wird immer schwieriger. Das gilt auch für den Krankenpfleger. Denn über Prozent der Arbeitnehmer können ihre Arbeit nicht bis zum Renteneintrittsalter ausführen. Hauptsächlich sind Muskelschwäche und psychische Belastungen die Hauptursache für die dauerhafte Arbeitsunfähigkeit. Wir haben Ihnen eine Liste mit vergleichsweise günstigen Berufsunfähigkeitsversicherungen zusammengestellt.

Nutzen Sie die wesentlich günstigeren Online-Konditionen und vergleichen die besten und leistungsstärksten Anbieter für Ihr Versicherungs-Portfolio. Dabei stehen auch die aktuellen BU-Testsieger zur Auswahl.

BU Versicherer, die Krankenschwestern eine Infektionsklausel bieten

  • AachenMünchener
    Allianz
    Alte Leipziger
    Axa
    Barmenia
    Basler
    Bayerische
    Canada Life
    Condor
    Continentale
    CosmosDirekt
    Credit Life
    DANV (Ergo)
    DBV (Axa)
    DEVK
    DEVK Eisenbahn
    Dialog)
    Ergo
    Europa
    Familienfürsorge
    Generali
    Gothaer
    Hannoversche
    HanseMerkur
    HDI
    Huk24
    Huk-Coburg
    Iduna
    Interrisk
    LV 1871
    Nürnberger
    Öffentl. Braunschweig
    Öffentl. Oldenburg
    Provinzial Hannover
    Provinzial Rheinland
    SDK
    Stuttgarter
    SV Spark. Vers.
    Swiss Life
    Swiss Life / Klinikrente
    Swiss Life / Metallrente
    Universa
    Volkswohl Bund
    Württembergische
    WWK
    Zurich Deutscher Herold

Berufsunfähigkeitsversicherung Krankenschwester Vergleich: Was ist bei der Police zu beachten

Wer eine Police für eine Krankenschwester abschließen will, sollte auf einige Punkte im Vertrag achten. Zum einem muss der Beruf speziell versichert sein. Es muss auf eine abstrakte Verweisung verzichtet werden. Auch muss das Thema der Infektionsklausel behandelt und angesprochen werden. Generell lohnt es sich, die Angebote der Versicherer auf das Preis-Leistungs-Verhältnis zu untersuchen. Stiftung Warentest und andere Prüfungsinstitute stellen enorme Preisunterschiede zwischen den Versicherungsgesellschaften fest.

Jetzt Vergleich anfordern >

Sehr hohe Risikogruppe

Auf Grund der sehr hohen Risikogruppeneinstufung ist es für Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger sehr schwer eine preiswerte Versicherung zu bekommen. In Fast allen Fällen muss ein Risikoaufschlag in Kauf genommen werden. Wer sich auf den Staat verlässt, kann hier eine böse Überraschung erleben. Denn die Erwerbsminderungsrente reicht nicht zum Leben aus. Einige Versicherungsgesellschaften verweigern auch die Aufnahme solcher Berufsgruppen. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf https://www.berufsunfaehigkeitsversicherung-im-vergleich.de/

Träger der Einrichtung Gehalt von Gehalt bis
Staatliche Einrichtung 2.300 € 3.200 €
Kirchliche Verbände und Einrichtungen 2.300 € 2.800 €
Privatisierte Unternehmen 1.800 € 2.200 €

Geringe staatliche Unterstützung

Der Staat hat die staatliche Berufsunfähigkeitsversicherung durch die Erwerbsminderungsrente ausgetauscht. Diese ist für alle Bürger gültig, welche nach 1961 geboren sind. Damit zieht sich der Gesetzgeber immer mehr aus der eigenen Verantwortung. Um den neuen staatlichen Schutz in Anspruch nehmen zu können, müssen extreme Auflagen erfüllt werden. Wer am Tag mehr als 3 Stunden am Tag arbeiten kann, wird dann nicht mehr berücksichtigt. Wer eine volle Erwerbsunfähigkeit ausgeschrieben und bestätigt bekommt, sollte Wissen, dass Versicherungen diese Entscheidung nicht akzeptieren müssen.

Thema Laufzeit

Um einen umfassenden Versicherungsschutz zu haben, sollte bei der Laufzeit keine Kompromisse eingehen. Sie sollte bis zum Anfang der gesetzlichen Rente gehen. Versicherungen werden immer wieder durch die Kosten versuchen, die Laufzeit zu verringern. Denn je älter der Antragsteller, desto wahrscheinlicher ist auch eine rechtsgültiger Schadensfall. Diese Kunden wollen die Gesellschaften nicht haben. Es ist aber wichtig, auf die Laufzeit zu bestehen. Sonst entstehen finanzielle Leistungslücken. Lesen Sie auch hier mehr zum Thema Beitragsrückerstattung unter https://www.berufsunfaehigkeitsversicherung-im-vergleich.de/

Krankenpfleger Ausbildung Gehalt Gehalt von Gehalt bis
1. Ausbildungsjahr 950 € 1.000 €
2. Ausbildungsjahr 1.000 € 1.050 €
3. Ausbildungsjahr 1.100 € 1.150 €
Gesundheitsfragebogen alle Vorerkrankungen mit angeben

Immer wieder gibt es Streitpunkte zwischen Versicherten und Anbieter beim Thema Gesundheitsfragebogen. Nicht selten enden diese Streitigkeiten vor Gericht. Generell gilt, die volle Informationspflicht des Antragstellers. Er muss alle Vorerkrankungen komplett offen legen. Sollten Unsicherheiten bestehen, kann der Hausarzt aufgesucht werden. Er kann beim Ausfüllen des Formulars ( was die Krankheiten angeht) weiterhelfen. Wird ein Antrag auf BU-Rente gestellt, muss der Versicherte bei seinem Arzt die Schweigepflicht aushebeln. Nur wenn die Versicherer Einsicht in die Krankenakten erhält, kann eine Zahlung erfolgen.

Focus Money vergleicht die Gehälter von Krankenschwestern

In der Kategorie der mittleren monatlichen Bruttogehälter sieht der Focus Money Vergleich folgende Berufsgruppen oben:

  • Werkzeugmacher/in 2.738
  • Chemielaborant/in 2.735
  • Versicherungskaufmann/-frau 2.725
  • Energieelektroniker/in 2.718
  • Tierarzt/-ärztin 2.716
  • Flugzeug-, Schiffbautechniker/in 2.699
  • Autoverkäufer/in 2.694
  • Dolmetscher/in, Übersetzer/in 2.679
  • Online-Redakteur/in 2.670
  • Schifffahrtskaufmann/-frau 2.662
  • Buchhalter/in 2.656
  • Werbetexter/in 2.626
  • Straßenbauer/in 2.623
  • Sozialarbeiter/in 2.621
  • Fachinformatiker/in 2.610
  • Drucker/in 2.606
  • Zimmerer/in 2.573
  • Industriemechaniker/in 2.559
  • Dachdecker/in 2.551
  • Immobilienmakler/in 2.543
  • Maurer/in 2.516
  • Industriekaufmann/-frau 2.512
  • Beton- und Stahlbetonbauer/in 2.500
  • Krankenpfleger/-schwester 2.490

Abstrakte Verweisung

Eigentlich verzichten die meisten Anbieter auf eine abstrakte Verweisung. Nicht selten werden, wird aber bei medizinischen Berufen eine Ausnahme gemacht. Die Gefahr hier berufsunfähig zu werden ist sehr groß. Daher möchte der Versicherer sich das Recht bewahren, auf andere ähnliche Berufe verweisen zu können. Akzeptiert der Policeninhaber diese Klausel, kann es sehr schwer werden, überhaupt eine Rente zu erhalten.

Was beinhaltet die Infektionsklausel

Steckt sich ein Mediziner oder die Krankenschwester mit eine Krankheit an, kann auf behördlicher Anweisung (Paragraph 31 des Infektionsschutzgesetzes) ein Berufsverbot ausgesprochen werden. Das ist wichtig für die Haftung der Berufsunfähigkeitsversicherung. Denn nicht alle Infektionen bedeuten automatisch ein generelles Berufsverbot.

Jetzt Vergleich anfordern >

Welche Anbieter haben eine Infektionsklausel im Vertrag

In der folgenden Liste sehen sie einen kleinen Auszug über die Versicherer, welche bisher immer eine Infektionsklausel mit angeboten haben:

Gesellschaft

gilt für

Allianz Ärzte
Alte Leipziger Human-und Zahnmediziner
ARAG Human-und Zahnmediziner
Asstel Ärzten und Zahnärzten
Barmenia Human-und Zahnmediziner
Concordia Ärzten und Zahnärzten
Condor alle Berufe
Continentale alle Berufe
Deutsche Ärzteversicherung Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker und Psychotherapeuten
Dialog alle medizinisch und pflegerisch tätigen Berufe
die Bayerische je nach Tarif entweder nur Ärzte und Zahnärzte / oder alle Berufe
Europa alle Berufe
Gothaer Ärzte und Zahnärzte
HanseMerkur Berufe mit Patientenkontakt
HDI alle Berufe
Heidelberger Leben Ärzte und Zahnärzte
Iduna Leben je nach Tarif entweder nur Ärzte und Zahnärzte / oder alle Berufe
Inter Ärzte und Zahnärzte
InterRisk alle Berufe
LV 1871 alle Berufe
Münchner Verein verschiedene medizinische Berufe
neue Leben Berufe mit Patientenkontakt
Oeco Capital Ärzte und Zahnärzte

Zu unseren Anbietern gelangen Sie hier: https://www.bu-vergleichsberichte.de/berufsunfaehigkeitsversicherung-anbieter-vergleich/#f

Gerichtsurteile stärken oft den Rücken der Versicherer

Nicht selten gehen Versicherte den Klageweg um zu ihrem Recht zu kommen. So auch eine Krankenschwester, welche eine Berufsunfähigkeitsversicherung in Kombination mit einer
Lebensversicherung abgeschlossen hatte. Ihr wurde von Ärzten und dem Staat eine „volle Erwerbsminderung“ anerkannt. Doch die Versicherer sahen sich im Recht und verweigerten eine Zahlung. Die Richterin ( Az.: 1O115/07) entschied zu Gunsten der Versicherung. Sie konnte glaubhaft darstellen, dass die Erwerbsminderung nicht dauerhaft vorhanden sein wird.

Kombinierungsverträge machen die Policen unnötig teuer

Häufig werden Kombinationsverträge von den Versicherern angeboten. So soll und wird der Versicherungsschutz erhöht. Nicht selten sind die Beiträge, trotz Rabatt, unverhältnismäßig teuer. Ebenfalls wirkt sich eine Kündigung von einem Vertrag auf alle anderen aus. Daher ist es meist besser, wenn die sparten einzeln abgeschlossen werden.

Berufsunfähigkeitsversicherung Krankenschwester Vergleich

Jede Krankenschwester, welche sich gegen eine drohende Berufsunfähigkeit schützen will, muss mit nicht unerheblichen Kosten rechnen. Diese Berufsgruppe gilt als besonders gefährdet ( hohes Risiko), da kaum ein Arbeitnehmer seinen Beruf bis zum regulären ausführen kann. Nur mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung können auch Krankenpfleger sich vor den finanziellen Folgen der dauerhaften Arbeitsunfähigkeit absichern.

Jetzt Vergleich anfordern >