Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen

Für viele Arbeitnehmer ist es sehr wichtig, ihre Arbeitskraft entsprechend abzusichern. Nur eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann hier die finanziellen Bedürfnisse des Versicherungsnehmers schützen. Daher sollte eine voreilige Kündigung des Vertrages nicht vorschnell gegenüber dem Versicherer ausgesprochen werden. Denn ist sie einmal wirksam, kann der Nutzer nicht in den Vertrag wieder zurück. Grundsätzlich gibt es auch die Möglichkeit der Beitragsfreistellung.

Tipp: Um die Leistungen nicht zu verlieren, raten Experten immer auch zu einem Wechsel. Mit einem besseren Anbieter lassen sich hohe Beiträge sparen. Es stehen auch die aktuellen Testsieger zur Auswahl.

Testinstitut Infinma veröffentlicht Marktstudie zu BU Versicherern

  1. Advigon Versicherung AG
  2. Allianz Lebensversicherungs AG
  3. ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.G.
  4. AXA Lebensversicherungs AG
  5. Barmenia Lebensversicherung a.G.
  6. Basler Lebensversicherungs AG
  7. Condor Versicherungen
  8. Continentale Lebensversicherung AG
  9. Credit Life AG
  10. DÄV Deutsche Ärzteversicherung AG
  11. DANV (ERGO Lebensversicherung AG)
  12. DBV Niederlassung der AXA Lebensversicherung AG
  13. DEVK Lebensversicherungsverein a.G.
  14. DEVK Allgemeine Lebensversicherungs AG
  15. Dialog Lebensversicherungs-AG
  16. die Bayerische
  17. ERGO Lebensversicherung AG
  18. EUROPA Lebensversicherung Aktiengesellschaft
  19. Getsurance (Eine Marke der Squarelife)
  20. Gothaer Lebensversicherung Aktiengesellschaft
  21. Hannoversche Lebensversicherung AG
  22. HanseMerkur Lebensversicherung AG
  23. HDI Lebensversicherung AG
  24. Helvetia Versicherungen AG
  25. IDUNA Vereinigte Lebensversicherung aG (SIGNAL IDUNA Gruppe)
  26. INTER Lebensversicherung AG
  27. InterRisk Lebensversicherungs-AG (Vienna Insurance Group)
  28. KlinikRente
  29. Lebensversicherung von 1871 auf Gegenseitigkeit München
  30. MetallRente GmbH*
  31. MÜNCHENER VEREIN Lebensversicherung a.G.
  32. myLife Lebensversicherung AG
  33. neue leben Lebensversicherung AG
  34. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG
  35. Presseversorgungswerk
  36. PrismaLife AG
  37. R+V Lebensversicherung a. G.
  38. R+V Lebensversicherung AG
  39. Standard Life Versicherung Zweigniederlassung für Deutschland der The Standard Life Assurance Co.
  40. Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
  41. Süddeutsche Lebensversicherung a.G.
  42. Swiss Life AG Niederlassung für Deutschland
  43. uniVersa Lebensversicherung a. G.
  44. Volkswohl Bund Lebensversicherung a. G.
  45. VPV Lebensversicherungs AG
  46. Württembergische Lebensversicherung AG
  47. WWK Lebensversicherung a.G.
  48. Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG

Kündigungs­termin bei ordentliche Kündigung oder Beitrags­frei­stellung

  • Zum Ende des Versicherungs­jahres
  • bei Ratenzahlung auch zum Ende des Zahlungs­abschnitts
  • zum Ende des ersten Vertragss­jahres
  • Kündigungs­termin Beitrags­frei­stellung beträgt 1 Monat

Berufsunfähigkeitsversicherungen kündigen: Zur Vorsicht geraten

Eine Kündigung des Kontraktes ist leicht ausgesprochen. Eine Rücknahme ist nicht möglich. Daher raten viele Experten zur Vorsicht, Wenn der Versicherte Kosten sparen möchte, kann der Vertrag auch stillgelegt werden. Es besteht für diesen Zeitraum kein Versicherungsschutz. Doch eine Wiederaufnahme Vertrages mit den gleichen Konditionen ohne erneute Gesundheitsprüfung ist zu jeder Zeit möglich. Bei einem Anbieterwechsel muss der Gesundheitszustand immer wieder überprüft werden.

Jetzt Vergleich anfordern >

Gesetzlicher Schutz reicht nicht aus

Ein Großteil der Arbeitnehmer hat keinen Anspruch auf die gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrente. Sie müssen daher eine Erwerbsminderungsrente beantragen. Doch die Zahlungen reichen in diesen Fall nicht aus, um davon Leben zu können. Der Betroffene muss auf die Verweisungen auf andere vorgeschlagene Berufe entsprechend reagieren. Bei den meisten privaten Anbietern wird darauf absichtlich verzichtet.

Kündigungsgründe

  • Nichtübernahme von versicherten Kostensätzen
  • Bessere Konditionen bei einer anderen BU-Versicherung
  • Versicherungsschutz ist nicht mehr benötigt
  • Beiträge können nicht mehr aufgebracht werden

Lieber beitragsfrei stellen lassen

Es gestaltet sich in der heutigen Zeit sehr schwer in eine BU-Versicherung aufgenommen zu werden. Unscheinbare Erkrankungen, wie Akne, können zum Ausschluss aus der Police führen. Ist der Interessent mit der Police im nachhinein nicht zufrieden, existieren hier unterschiedliche Möglichkeiten. Er kann die Vertrag beitragsfrei stellen lassen. Doch der Schutz wäre hier nicht mehr existent. Besser ist es sich in Verbindung mit den Anbieter zu setzen und über andere Lösungsvarianten zu verhandeln. Das sollten Azubis beachten.

Beiträge auszahlen lassen

Inzwischen gibt es unterschiedliche Tarife auf dem Markt, wo der Versicherungsnehmer einen Anteil der Beiträge zurück bekommen kann. Doch diese Vereinbarung muss ausdrücklich auch im Vertrag erwähnt sein. Häufig sind auch Bedingungen an die Rückzahlung gebunden. Viele Versicherungsunternehmen berechnen für diesen Service einen sehr hohen Aufschlag. Daher sollte überlegt werden, ob sich diese Option wirklich lohnt.

Vor Abschluss auf die Konditionen achten

Damit keine Probleme bei der Leistungserbringung im Schadensfall aufkommen, sollten vor der Vertragsunterschrift die genauen Bedingungen und Konditionen der Police gelesen und richtig verstanden werden.Häufig kommt es zu Streitigkeiten, weil der Antragsteller etwas falsch verstanden hat. Kommen Fragen auf, sollten diese offen mit der Versicherungsgesellschaft kommuniziert werden. Mündliche Absprachen müssen im Vertrag eingetragen und bestätigt werden, da sie sonst nicht in Kraft treten.

Gesamt-Ranking Berufsunfähigkeitsversicherer laut Service Value

Bewertung Versicherer
sehr gut Provinzial Rheinland
sehr gut LV 1871
sehr gut HUK-COBURG
sehr gut Allianz
sehr gut CosmosDirekt
sehr gut R+V
sehr gut Alte Leipziger
sehr gut SwissLife
gut Württembergische
gut AachenMünchener
gut Provinzial NordWest
gut Signal Iduna
gut AXA
gut HDI
gut Nürnberger
gut Barmenia
HanseMerkur
VOLKSWOHL BUND
Die Continentale
ERGO
Debeka
Gothaer
Zurich
EUROPA
Generali
Versicherungskammer Bayern
DBV
Rückkaufswert bei Kündigungen

Bei vielen Versicherungen ist ein Rückkaufswert enthalten. So auch bei der BU. Der Versicherungsnehmer bekommt zu Anfang des Vertrages eine genau Tabelle darüber, wie viel Euro die Versicherung an Wert hat. Kommt es zur Kündigung, zahlt die Versicherung dem Nutzer diese aus. Sie ist dazu gesetzlich verpflichtet. Es ist jedoch ein Irrglaube, dass die Zinsen mit ausgezahlt werden müssen. Weitere Informationen zu den Kosten hier.

Jetzt Vergleich anfordern >

Vorschriftsmäßige Kündigung an Ihrem Versicherungsunternehmen

In der Regel ist die Kündigungsfrist bei einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung einen Monat bis zum Ende der vereinbarten Zahlperiode. Je nach dem, wann der Versicherte die Beiträge gezahlt hat (monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich) , können sie auch bis zum Jahresende eine Kündigung beim Versicherungsanbieter einreichen. Um einen besseren Nachweis zu haben, loht es sich das Schreiben mit Rückbestätigung abzuschicken.

Details im Kündigungsschreiben

Damit eine Kündigung auch wirklich rechtskräftig wird, müssen einige Fakten berücksichtigt werden. Zu einem muss das Datum zu erkennen sein. Um den Verwaltungsprozess in der Versicherung zu erleichtern, ist es hilfreich die Versicherungsnummer mit zu notieren. Die eigene Unterschrift besiegelt die Entscheidung. Sie darf nicht mit einem Füller oder einem Bleistift aufgetragen werden.

Arbeitslosigkeit und Kündigungsoption

Der Arbeitsmarkt ist hart umkämpft. Es droht zu jeder Zeit eine Arbeitslosigkeit. Dieses Problem haben auch einige Versicherer erkannt. Damit die Police nicht automatisch gekündigt werden muss, können die Verträge auf bestimmte Zeit stillgelegt werden. Hat der Versicherungsnehmer einen neuen Job, kann die Stilllegung sofort rückgängig gemacht werden. Diese Handlungsweise zeigt auf, wie kundenorientiert die Anbieter arbeiten können.

Auflösung des Vertrages durch den Anbieter

Nicht nur der Antragsteller kann die Versicherung kündigen, sondern die Gesellschaft hat hier das gleiche Recht. Wenn der Interessent seinen realen Gesundheitszustand nicht richtig dokumentiert hat, kann und wird die Versicherungsgesellschaft sich im Leistungsfall aus der Haftung nehmen. Zusätzlich wird er Vertrag mit sofortiger Wirkung gekündigt. Sämtliche Beiträge die der Versicherte zuvor gezahlt hat, werden ohne Ausnahme einbehalten. In schwerwiegenden Fällen erhält der Versicherte auch eine Anzeige wegen Versicherungsbetrugs. Diese kann mit Geldbußen und Freiheitsstrafen geahndet werden.

Viele Angebote auf dem Markt

Bekannte Versicherungsunternehmen, wie die Ergo, DEVK, Debeka, Cosmo, Continentale oder Generali haben unterschiedliche Tarife für die Berufsunfähigkeitsversicherung auf dem Markt gestellt. Jede weist unterschiedliche Vor-und Nachteile auf. Laut der Stiftung Warentest und andere Analyseunternehmen ist es ratsam, die Offerten näher zu untersuchen. Es wurde in Tests festgestellt, dass die Niveaus der Leistungen sehr weit auseinander gehen. Hier geht zum Vergleich der Tarife.

Berufsunfähigkeitsversicherungen kündigen

Bevor eine Berufsunfähigkeitsversicherung einfach gekündigt wird, sollte mit dem Versicherer geklärt werden, ob noch andere Alternativen zu Verfügung stehen. Ist die Kündigung des Vertrages einmal rechtskräfig, kann der Versicherte nicht mehr zu den alten Konditionen und Bedingen eine neue Police erhalten. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass der Versicherer auch von seiner Seite aus den Versicherungsschutz kündigen kann.

Jetzt Vergleich anfordern >