Private Berufsunfähigkeitsversicherung Gutachten

Viele Bürger wollen in Deutschland ihre Arbeitskraft mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung absichern. Doch nicht in jeden Fall ist die Aufnahme leicht. Denn einige Anbieter wollen durch einen Gutachter die Berufsunfähigkeit bestätigt haben. Durch die Gutachten werden in 30 Prozent aller Schadensfälle die Zahlungen gemindert oder ganz verwehrt. Doch nicht alle Versicherer folgen den Empfehlungsschreiben. Es ist daher wichtig, dass Verbraucher schon beim Antrag alle Angaben richtig und wahrheitsgemäß einträgt.

Nutzen Sie die wesentlich günstigeren Online-Konditionen und vergleichen die besten und leistungsstärksten Anbieter für Ihr Versicherungs-Portfolio. 

Private Berufsunfähigkeitsversicherungen Gutachten: Vergleich im Internet lohnt

Immer mehr Verbraucher nutzen das Internet um sich über unterschiedliche Versicherungen zu informieren. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die Zahl der Direktanbieter stark gestiegen ist. Durch deren flache Betriebsstruktur, können sie den Kunden deutlich bessere Angebote offerieren. Doch der Versicherungsnehmer ist laut Stiftung Warentest auch dazu gezwungen, einen Vergleich der Policen durchzuführen. Nur so ist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gut ermittelbar.

Für welche Berufsgruppen ist die Absicherung wichtig

Vom Staat kann der Verbraucher keine nennenswerte finanzielle Unterstützung erwarten. Im Besten Fall erhält er eine Erwerbsminderungsrente. Daher ist die private BU eine sinnvolle Investition für alle Berufsgruppen. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Interessent nun Student, Lehrer oder Beamter ist. Sicherlich werden unterschiedliche Risikofaktoren die Höhe der Prämie beeinflussen, doch eine Absicherung ist oft möglich. Durch die Zahlung der Rente im Schadensfall, können die anfallenden Kosten des Lebens weiterhin beglichen werden. Es droht dann kein sozialer und wirtschaftlicher Abstieg.

Jetzt Vergleich anfordern >

Was sollte beim Gutachten berücksichtigt werden

Wie bei allen Untersuchungen ist es wichtig nichts zu verschweigen oder zu beschönigen. Denn das Gutachten wird mit den Angaben beim Antrag verglichen. Stellt sich eine gravierende Änderung dar, kann dass zu Problemen mit den Anbieter führen. Daher sollte auch schon bei den Gesundheitsfragen wahrheitsgemäße Angaben getätigt werden. Es ist auf jeden Fall hilfreich, wenn eine weitere Person beim Gutachten anwesend. Meist kann dieser als moralische Stütze und später auch als Zeuge hinzugezogen werden. Sollte das Gutachten fehlerhaft oder falsch sein, kann der Versicherungsnehmer auch auf ein Zweitgutachten bestehen. Auch der Hausarzt und dessen Befunde sind sehr hilfreich. Nicht die Kosten der Police vergessen.

Verfälschung des Gesundheitszustands

Durch falsche Angaben beim Gutachten  oder bei den Gesundheifragen, kann der Versicherte in arge Schwierigkeiten kommen. Viele Nutzer vergessen, dass der Anbieter erst bei einem Leistungsfall die Angaben des Antragstellers genau untersuchen. Der Policeninhaber zahlt seit Jahren die Beiträge ein und trotzdem kann nun die Versicherungsgesellschaft den Versicherungsschutz aufkündigen. Denn es ist vertraglich vereinbart, dass sämtliche körperlichen und psychischen Leiden dokumentiert werden müssen. Anhand dieser Angaben werden dann die Prämien berechnet oder auch die Versicherbarkeit ausgeschlossen. Um keinen Fehler zu machen, sollten immer auch die Hausärzte mit zur Hilfe gezogen werden. Gerade bei Rauchern können erhebliche Nachzahlungen folgen, wenn diese nicht bei Vertrag mit angegeben wurde.

Auswahl der besten Tarife

Der Tarif Comfort der Cosmos Direkt weist eine Finanzstärke von mindestens „A-„ auf. Das Anlalysehaus Morgen und Morgen bewertete diesen Tarif mit vier von fünf Sternen. Es zeigt damit an, wie leistungsstark diese Police ist. Aber auch die Hannoversche kann die gleich gute Bewertung erhalten. Bekannt ist dieser Anbieter unter anderem auch durch die Werbeauftritte im Fernsehen mit Anke Engelke. Die Versicherer AXA und Allianz bieten einen besseren Schutz an, jedoch ist hier die Prämie deutlich teurer. Das bewerteten die Prüfer entsprechend negativ. Das sollten Azubis beachten.

Stiftung Warentest

Fast jeder kennt das deutsche Prüfinstitut Stiftung Warentest. Durch deren Bewertungen, können sich die Verbraucher einen einfachen und guten Überblick über die Angebote der Versicherer machen. Es sei hier auch erwähnt, dass nicht nur Versicherungen untersucht werden, sondern auch Banken, Lebensmittel und andere Produkte des allgemeinen Lebens. Bei allen Beurteilungen muss der Interessent beachten, dass immer gleiche Modellkunden herangezogen werden. Damit können die individuellen Wünsche und Anforderungen des Kunden nicht berücksichtigt werden.

Private Berufsunfähigkeitsversicherungen Gutachten

Damit die Arbeitskraft entsprechend abgesichert werden kann, sollter der Versicherte über eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken. Viele glauben, dass sie bei einer dauerhaften Arbeitsunfähigkeit vom Staat abgesichert sind. Doch das betrifft nur noch die Jahrgänge die bis 1961 geboren sind. Alle andere erhalten in diesen  Fall eine Erwerbsmindeurngsrente. Um sie zu erhalten müssen viele Anforderungen und Bedingungen eingehalten werden. Bei den privaten Versicherern muss manchmal durch einen Gutachter die Berufsunfähigkeit attestiert werden. Sollte das Gutachten nicht zu Gunsten des Versicherungsnehmers sein, kann ein Zweitgutachten angefordert werden.

Jetzt Vergleich anfordern >