Berufsunfähigkeitsversicherung Entgeltumwandlung

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ist mittlerweile die beste Absicherung gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit. Denn die gesetzlichen Träger der Rentenversicherung und auch die Versorgungswerke zahlen im Falle einer Berufsunfähigkeit nur noch geringe Renten an die berufsunfähig gewordenen Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Selbständigen aus. Die betrieblichen Altersvorsorgen, auch Entgeltumwandlung oder Gehaltumwandlung genannt, können diese Leistungslücke sehr gut schließen.

Nutzen Sie die wesentlich günstigeren Online-Konditionen und vergleichen Sie die besten und leistungsstärksten Anbieter für Ihr Versicherungs-Portfolio. So stehen auch die aktuellen Testsieger im Vergleich.

Die Berufsunfähigkeitsversicherungen Entgeltumwandlungen als Lösung

Für viele Arbeitnehmer scheint das Risiko einer Berufsunfähigkeit weit von ihrer eigenen Realität entfernt zu sein. Daher denken diese Arbeitnehmer vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung eingehend über die Kosten dieser Versicherung nach. Besonders Direktanbieter aus dem Internet können ihren Kunden sehr attraktive Angebote vorstellen. Aber auch die R+V macht mit ihren Offerten auf sich aufmerksam.

Unsere Partner vergleichen >

Im Betrieb

Die Entgeltumwandlung umfasst die Umwandlung der Bestandteile des Gehaltes im Rahmen der Vorsorge. In der Regel werden von den Arbeitgebern mehrere Produkte zur privaten Absicherung des Ruhestandes angeboten. Entscheidet sich der Arbeitnehmer für eines dieser Angebote, so können aus seinem Bruttogehalt die Prämien für den Vertrag zur Altersvorsorge geleistet werden. Das ist für viele Versicherungsnehmer ein großer Vorteil.

Bruttoleistungen und Nettogehalt

Der Arbeitgeber, der einem Arbeitnehmer ermöglicht, von der Entgeltumwandlung im Rahmen der Vorsorge Gebrauch zu machen, ist dazu verpflichtet, die Prämien aus dem Bruttogehalt des Arbeitnehmers an die Versicherungen zu leisten. Diese Aufgaben werden in der Lohnbuchhaltung vorgenommen. Das nach Abzug der Prämie verbliebene Bruttoentgelt wird dann wie üblich mit allen anderen gesetzlichen Abzügen verrechnet und als Nettogehalt ausgezahlt.

Steuern sparen und Steuererklärung

Durch die Entgeltumwandlung spart der Arbeitnehmer in jedem Fall Steuern. Denn ein geringeres Bruttoentgelt nach Leistung der Prämien für eine Versicherung wird auch geringer besteuert. Dies führt aber zu einer nachgelagerten Besteuerung im Rentenalter. Auch die Vorsorgeprodukte in der Sparte Berufsunfähigkeit werden erst in der Auszahlphase besteuert. Da die Renten in der Regel geringer sind als das Netto-Einkommen, wird ein zweites Mal ein niedrigerer Steuersatz in Ansatz gebracht. Erfahren Sie hier auch, ab wann eine Berufsunfähigkeit vorliegt.

Gezielt einsetzten

Entgeltumwandlung lohnt sich aufgrund der zweifach positiven Auswirkungen auf die zu leistende Steuerlast. Der Arbeitnehmer zahlt weniger Steuern in der Versicherungs- und Leistungsphase. So erhöht sich im Grunde das Einkommen des Arbeitnehmers. Dieses Rechenbeispiel nutzen viele Versicherungen, um den Arbeitnehmern die Vorteile des Abschlusses einer Berufsunfähigkeitsversicherung aufzuzeigen.

Auch andere Alternativen können Interessant sein

Mit der Entgeltumwandlung sparen die Arbeitnehmer aber nicht nur beim Abschluss eines Versicherungsvertrages in der Sparte Berufsunfähigkeit. Jede Entgeltumwandlung ist finanziell vorteilhaft. Daher sind auch die Produkte Kapitallebensversicherung und private Altersrente so beliebt. Oft bieten die Versicherungsgesellschaften die Berufsunfähigkeitsversicherungen daher in Kombination mit anderen Versicherungsbestandteilen an.

Kombinierte Versicherungspolicen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung wird in der Regel von bis zu 50 Prozent der Arbeitnehmer in Anspruch genommen. Die andere Hälfte der Versicherten benötigt die Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung nicht. Doch auch diese Arbeitnehmer zahlen viele Jahre Prämien in die Versicherung ein. Daher sind die Kombinationen aus Berufsunfähigkeitsversicherung und Kapitalabfindung besonders beliebt und sinnvoll.

Höhere Investitionen erbringen bessere Leistung

Im Rahmen der Entgeltumwandlung lohnt es sich für viele Arbeitnehmer höhere Beträge aus ihrem Bruttogehalt umzuwandeln. Dann bietet es sich an, nicht nur von den niedrigen Prämien für eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu profitieren. Es ist sinnvoll eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer privaten Rente zu kombinieren und weitere Bestandteile des Gehaltes in ein Vorsorgeprodukt umzuwandeln.

Unsere Partner vergleichen >

Verträge individuell und flexibel anpassbar

Alle Arbeitnehmer, die die Entgeltumwandlung nutzen, können sich flexibel und auf ihre Lebenssituation passend einen perfekten Versicherungsvertrag von den Versicherern anbieten lassen. Die Optionen, die zur Verfügung stehen, sind zahllos. Singles, Familien und ältere Arbeitnehmer benötigen immer wieder einmal veränderte Versicherungsbedingungen. Auch diesem Bedarf kommen die Versicherer nach.

Entgeltumwandlung für alle

Arbeitnehmer haben einen Anspruch darauf, dass ihnen ihr Arbeitgeber die Möglichkeit der Entgeltumwandlung bietet. Sie können dann auch immer zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung optieren. Die Tarife für Singles und Familien können sehr unterschiedlich ausfallen. Dennoch bleiben alle Prämienzahlungen aus dem Bruttogehalt günstig. Familien sichern mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung des Hauptverdieners natürlich auch alle Mitglieder der Familie finanziell ab.

Im Schadensfall

Die meisten Versicherungen zahlen die Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Komplikationen. Wenn der Fall der Berufsunfähigkeit zu mindestens 50 Prozent eingetreten ist, dann erkennen die Versicherer die Berufsunfähigkeit zu 100 Prozent an. Die gesetzlichen Träger der haben in diesem Fall deutlich strengere Regulieren, wenn es um die Leistungsgewährung geht.

Prüfung der Arbeitsfähigkeit

Eine Berufsunfähigkeitsrente oder eine Erwerbsunfähigkeitsrente fällt oft sehr niedrig aus. Für alle Jahrgänge ab 1961 trifft das in besonderem Maße zu. Denn ab diesem Jahrgang wird vor der Leistung des gesetzlichen Trägers der Rentenversicherung geprüft, ob die Arbeitskraft noch zu mehr als drei Stunden am Tag eingesetzt werden kann. Eine solche Prüfung wird von den privaten Anbietern einer BU nicht vorgenommen.

Gesetzliche Leistungen optimal ergänzen

Sollte der gesetzliche Träger der Rentenversicherung nur eine teilweise Rente für die Berufsunfähigkeit oder die Erwerbsunfähigkeit zahlen, so ist die private Rente eine optimale Ergänzung. So wird es in keinem Fall zu einer finanziellen Einbuße kommen. Die Entgeltumwandlung sollte daher jeder Arbeitnehmer einmal in Erwägung ziehen.So können die fälligen Aufwendungen, wie Miete, weiterhin beglichen werden.

Berufsunfähigkeitsversicherungen Entgeltumwandlungen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist im Rahmen der Gehaltumwandlung besonders günstig. Denn die Prämien für die BU werden aus den Bestandteilen des Bruttogehaltes gezahlt. Erst bei Zahlung der Leistungen aus der Versicherung müssen diese Prämien versteuert werden. Die nachgelagerte Besteuerung fällt in der Regel niedrig aus. Jeder Arbeitgeber muss auf Bitten des Arbeitnehmers eine Entgeltumwandlung gewähren.

Unsere Partner vergleichen >