Berufsunfähigkeit Tinnitus

Ein Tinnitus ist ein sogenanntes Klingeln im Ohr, dem keine äußeren Geräusche zugeordnet werden können. Wer unter einem Tinnitus leidet, kann möglicherweise berufsunfähig werden. Wer bereits unter einem Tinnitus leidet und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchte, muss die Anbieter vergleichen, da nicht jeder Versicherer Tinnutus Patienten absichert. Wer bereits eine Berufsunfähigsversicherung hat, wird in der zeit der Berufsunfähigkeit eine Rente ausgezahlt bekommen. Für diejenigen, die erst mit der Erkrankung eine BU abgeschlossen haben, wird im Falle einer Berufsunfähigkeit höchstwahrscheinlich keine Rente gezahlt werden.

Tinnitus ist eine unangenehme Krankheit, die jedoch mittlerweile gut behandelt werden kann. Wer eine Berufsunfähigsversicherung hat, muss in Falle einer Berufsunfähigkeit eine Rente ausgezahlt bekommen. Lassen Sie sich von unseren Experten zu der Gesundheitsprüfung der BU Versicherung beraten.

Tinnitus: Erkrankung der Hörfunktion

Ein Tinnitus muss keine dauerhafte Beeinträchtigung werden. Rund 25 Prozent der Menschen in Industrieländern sind mindestens einmal in ihrem Leben von einem Tinnitus betroffen. Tinnitus ist eine Störung der Hörfunktion. Ein Tinnitus muss keinen Bezug zu, Schall der Umgebung des Betroffenen haben. Auch hörgesunde Menschen können kurzzeitig einen Tinnitus bekommen, wenn sie sich zum Beispiel in einer schallisolierten Kabine aufhalten.

Jetzt Vergleich anfordern >

Großer Testbericht von Mediaworx zu allen bekannten Versicherern

#MarkeMonatl. Markensuchen 2016/2017Monatl. Markensuchen 2017/2018Absolute VeränderungProzentuale Veränderung
1HUK COBURG40140040360022000.01
2HUK243014803015901100
3ALLIANZ16810017550074000.04
4DEBEKA141600116600-25000-0.18
5COSMOSDIREKT111600111300-3000
6ERGO826009000074000.09
7AXA876008760000
8GOTHAER726007860060000.08
9SIGNAL IDUNA753007530000
10DEVK8390074390-9510-0.11
11VHV602006760074000.12
12DKV649006590010000.02
13HANSE MERKUR649006490000
14ERGO DIREKT4240062900205000.48
15HDI6760058600-9000-0.13
16GENERALI512005530041000.08
LVM512005530041000.08
18VERSICHERUNGSKAMMER BAYERN5690053870-3030-0.05
19ALLSECUR514005310017000.03
20WGV419005120093000.22
21WÜRTTEMBERGISCHE *2760049300217000.79
22R+V *449004630014000.03
23ARAG365003970032000.09
24PROVINZIAL385003850000
25ZURICH *4030036200-4100-0.1
26DA DIREKT1100035500245002.23
27BARMENIA315003250010000.03
28ROLAND *1650032100156000.95
29DIE BAYERISCHE3150027540-3960-0.13
30EUROPA *271002710000
31AACHENMÜNCHENER3070026600-4100-0.13
32NÜRNBERGER *222002220000
33CONCORDIA2470022000-2700-0.11
34DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG732020200128801.76
35ALTE LEIPZIGER200002000000
36HELVETIA165001870022000.13
37ADVOCARD16100164003000.02
38BGV15000157007000.05
39ENVIVAS151901519000
40SWISSLIFE102201512049000.48
41CONTINENTALE88001450057000.65
42VGH3150014300-17200-0.55
43WWK2660012500-14100-0.53
44SPARKASSENVERSICHERUNG1480012100-2700-0.18
45UKV63001180055000.87
BASLER *9900990000
46MECKLENBURGISCHE *8100990018000.22
48ÖRAG110009800-1200-0.11
UNIVERSA145009000-5500-0.38
49D.A.S. *105009000-1500-0.14
HALLESCHE9000900000
52DEURAG97008200-1500-0.15
53INTER *6600660000
54JANITOS85006000-2500-0.29
55MÜNCHENER VEREIN84205660-2760-0.33
56CANADA LIFE68105610-1200-0.18
57WÜRZBURGER *5400540000
58DMB65005300-1200-0.18
59ALTE OLDENBURGER45404570300.01
60FEUERSOZIETÄT4450445000
61LV 18713630363000
62MANNHEIMER *88003600-5200-0.59
63IDEAL *36002900-700-0.19
64KARLSRUHER *1000890-110-0.11

Quelle: info.mediaworx.com

Weitere interessante Themen auf Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich:

Berufsunfähigkeitsversicherung
Cholesterin
Berufsunfähigkeitsversicherung
BU Test
Berufsunfähigkeitsversicherung
Stiftung Warentest
Berufsunfähigkeitsversicherung
Berufswechsel

Die BU Versicherungen im Falle von Tinnitus vergleichen

Die Tinnituserkrankung bei einer Risikovoranfrage von den Versicherern unter Umständen völlig ausgeschlossen werden. Beim Tinnitus wird zwischen subjektivem und objektivem Tinnitus unterschieden. Vor allem beim subjektiven Tinnitus kann keine verlässliche Aussagen pber mögliche Folgeerkrankungen getroffen werden. In der Regel leiden die Patienten später unter massiven psychischen Erkrankungen.

Symptome von Tinnitus

  • Konzentrationsstörungen
    Einschlafstörungen
    Überempfindlichkeit bei lauten Geräuschen (Hyperakusis)
    depressive Phasen
    Einschränkung der sozialen Kontakte
    zeitweiser Verlust des Selbstvertrauens
    Schlafprobleme
    Konzentrationsstörungen
    Angst und Depression

Kostenvergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung

Viele Patienten erleben auch keine Berufsunfähigkeit. Die Beschwerden beeinträchtigen dann kaum. Dies ist auch häufig ein Grund, dass die Versicherungen bei Tinnitus Patienten keine BU Rente zahlen wollen. Mit dem Versicherer kann auch eine Aufhebung des Ausschlusses von Tinnitus nach drei Jahren beschwerdefreier Zeit vereinbart werden. Bei Tinnitus muss auch in verschiedenen Schweregraden unterschieden werden. Wer bereits eine Berufsunfähigkeistversicherung hat und später an Tinnitus erkrankt, sollte abwägen in welchen Schweregrad er fällt.

  1. Schweregrad 1: Man hat ein Ohrengeräusch, dass aber kaum beeinflusst
  2. Schweregrad 2: Tinnitus stört beim Einschlafen und wenn alles still ist. Hier helfen in der Regel Entspannungsübungen und, da das Ohrengeräusch in Stresssituationen lauter wird.
  3. Schweregrad 3: Der berufliche und soziale Alltag leidet stark unter der Erkrankung. Psychische Erkrankungen können auftreten.
  4. Schweregrad 4: Berufsleben und normales soziales Leben ist nicht mehr möglich.
Tinnitus Schweregrad kann über Übernahme der BU Rente entscheiden

Wer unter chronischem Tinnitus leidet wird berufsunfähig werden. Jedes äußere Geräusche wird als zusätzliche Qual empfunden. Angststörungen und Depressionen treten zustätzlich auf. Im ersten und zweiten Schweregrad ist eine Therapie zur Entspannung zu empfehlen. Im Schweregrad drei und vier muss der Versicherer eine BU Rente zahlen. Der Tinnitus wird in der Regel durch den HNO Arzt behandelt.

Statistische Umfrage zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden in Deutschland
  • Angstzustände 10 %
  • Erschöpfung, Ausgebranntsein 26 %
  • Herz-Kreislauf / Blutdruck 20 %
  • Kopfschmerzen 41 %
  • Magenbeschwerden, Übelkeit 18 %
  • Nervosität, Gereiztheit 22 %
  • Niedergedrückte Stimmung, Depression 23 %
  • Tinnitus 9 %
  • Rückenschmerzen, Muskelverspannung 53 %
  • Schlafstörungen 29 %

Fazit Berufsunfähigkeit Tinnitus

Das Versicherungsrecht sieht sich zwangsläufig eine Übernahme der BU Kosten bei Tinnitus vor. Dennoch haben Sie das Recht, wenn Sie bereits eine Berufsunfähigsversicherung haben, einen Rentenantrag zu stellen. Leiden Sie bereits unter Tinnitus kann das zu Ausschluss führen. Fragen Sie unsere Versicherungsexperten, was sie Ihnen in dem Fall raten würden.

Jetzt Vergleich anfordern >

Deutsche Tinnitus-Liga e. V.

  • Postfach 210351
  • Am Lohsiepen 18
  • 42353 Wuppertal
  • Telefon: 0202 24652-0 (Zentrale)
  • Telefax: 0202 24652-20
  • E-Mail: dtl@tinnitus-liga.de
  • https://www.tinnitus-liga.de