Berufsunfähigkeitsversicherung für Apotheker

Apotheker üben eine überwiegend stehende Tätigkeit aus, das Berufsrisiko ist aber nicht nur aus diesem Grund sehr hoch. Angesichts der hohen beruflichen Leistungen, die es in einer Apotheke zu absolvieren gilt, ist das Berufsunfähigkeitsrisiko ebenso hoch. Mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung können Apothekenfachleute das finanzielle Risiko abdecken.

Nutzen Sie die wesentlich günstigeren Online-Konditionen und vergleichen die besten und leistungsstärksten Anbieter für Ihr Versicherungs-Portfolio. 

Berufsständisches Versorgungswerk

Berufsunfähigkeitsversicherung für Apotheker

Für Ärzte und Apotheker gibt es die Möglichkeit der Absicherung über die berufsständische Versorgung. Der Nachteil einer solchen Absicherung ist jedoch, dass eine Berufsunfähigkeit von 100 Prozent vorliegen muss. Ärzten und Apothekern droht zudem der Verlust der Praxis und der Apotheke. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung bietet hingegen folgende Leistungen an:

  • Schutz ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit
  • Absicherung auch im Pflegefall
  • Keine Verweisung in andere Berufe

Es gibt für Apothekenfachleute auch spezielle Absicherungen gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit. Auch hier können Sie die Preise und Leistungen der Anbieter untereinander vergleichen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Gute Apothekerversorgung mit einer BU

Eine BU Versicherung bietet Apothekern einen umfangreichen Versicherungsschutz. Eine speziell geschaffene Berufsunfähigkeitsversicherung bietet unter anderem auch die Aporisk®. Ein immenser Vorteil ist, dass es innerhalb der Aporisk® Versicherung keine Wartezeiten für die versicherten Kunden gibt. Darüber hinaus bietet die Aporisk® Berufsunfähigkeitsversicherung auch günstigere Konditionen als innerhalb einer Einzelversicherung an. Die Leistungen umfassen in erster Linie eine Berufsunfähigkeitsrente, die die Versicherten vereinbart haben.

Auch für Apothekenhelfer sind Berufsunfähigkeitsversicherungen sinnvoll

Nicht nur für Apotheker ist eine BU sinnvoll, sondern auch für Apothekenhelfer bzw. Apothekenhelferin ist diese Form der Absicherung im Beruf sehr wichtig. Der primär von Frauen gewählte Ausbildungsberuf nennt sich pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter (PKA) und orientiert sich vornehmlich an der kaufmännischen Ausbildung. Auszubildende und Studenten sollten bei der Laufzeit darauf achten, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung Rente bis hin zum Renteneintrittsalter läuft. Alles Weitere zu den Leistungen der Absicherung einer privaten Berufsunfähigkeitsrente auch auf dieser Seite in Erfahrung zu bringen.

Berufsrisiken in Apotheken

Ein Vorteil für Apotheker ist, dass aus Sicht der Berufsunfähigkeitsversicherer das bestehende Risiko nicht besonders hoch ist. Höher liegen hingegen die Risiken bei überwiegend körperlichen Arbeiten. Sinnvoll ist die Vorsorge jedoch nicht erst dann, wenn es bereits zu spät sein sollte. Sollten die Antragsteller einer Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, wenn bereits Erkrankungen bekannt sein sollten, dann ist es mitunter sehr kompliziert an eine Absicherung zu gelangen. Ein Gutachten der Versicherer wird die Risikofaktoren anschließend kalkulieren.

Zweifacher Schutz mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherung

Eine weitere Option neben der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, kurz auch BUZ. Denn hierbei handelt es sich um eine Vorsorge in Form einer Lebensversicherung sowie dem Schutz im Falle einer Berufsunfähigkeit. Alles rund um den Eintritt in die Berufsunfähigkeitsversicherung für Apotheker auch auf diesem Beitrag.

Jetzt Vergleich anfordern >