Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet immer dann eine Absicherung, wenn die Versicherten nicht mehr in der Lage sind einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen. Die Statistik zeigt, dass jeder vierte mindestens einmal im Berufsleben berufsunfähig ist. Angesichts dieser alarmierenden Zahlen wird der Abschluss einer BU immer wichtiger. Der Vergleich zeigt, dass auch die Leistungen der Anbieter aktuell sehr gut sind. Die Stiftung Warentest befand im aktuellen Testbericht 75 Angebote als sehr gut.
Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich (Stand 2016)

Die Stiftung Warentest hat die Angebote im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung einmal genauer unter die Lupe genommen. Im aktuellen BU Test können 75 Tarife mit einer sehr guten Bewertung aus dem Vergleich hervorgehen. Die aktuell besten Anbieter sind:

Die AachenMünchener Versicherung kann zum wiederholten Male Testsieger der Stiftung Warentest Untersuchung werden. Aber auch die Rente der anderen Berufsunfähigkeitsversicherungen bietet eine sehr gute Absicherung für die Versicherten an. Der Vergleich der Versicherungen zeigt zudem, dass die Versicherer bereits ab einer Berufsunfähigkeit von 50 Prozent Leistungen erbringen. Auch hier können Sie die besten Versicherer vergleichen.

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchte, der sollte zunächst den BU Vergleich anschauen. Das gilt auch für einen Ingenieur/in und Industriemeister/in. Es gibt erhebliche
Unterschiede in Sachen Leistungen und Beiträgen. Im BU Test konnten erhebliche Differenzen während der Überprüfung festgestellt werden. Teilweise gibt es preisliche Unterschiede von 1000 Euro und mehr. Zweifelsohne ist es wichtig, sich privat gegen den Verdienstausfall abzusichern. Im Falle der Erwerbsunfähigkeit gibt es vom Staat lediglich eine Unterstützung gegen Berufsunfähigkeit, die der Grundsicherung ähnelt.

Jetzt vergleichen

BU-Test von Stiftung Warentest – viele Versicherer getestet

Stiftung Warentest hat Mitte 2013 insgesamt 75 Anbieter genaustens überprüft und gecheckt. Viele der Anbieter überzeugten im Finanztest und erhielten sogar teilweise die Note „Sehr gut“. Natürlich waren auch einige Versicherer dabei, die mit „Gut“ oder „Befriedigend“ abschnitten. Lediglich bei einem Versicherer wurde kein Urteil vergeben, da die Bedingungen ganz einfach nicht stimmten. Das Qualitätsurteil „Sehr gut“ aus dem Finanztest ist absolut top. Die Aachen Münchener hat auch im Jahr 2013 mit der Note 0,6 (Sehr gut) abgeschnitten. Auch im Test im Jahr 2012 konnte das Unternehmen überzeugen.

Stiftung Warentest 2013 – die Top Ten

Hier gibt es eine Auflistung über die Berufsunfähigkeitsversicherung Testsieger und Top Ten der BU-Anbieter im Finanztest von Stiftung Warentest.

Besonders auffallend ist, dass die Testergebnisse für die Berufsunfähigkeit allgemein wahnsinnig gut ausfielen. Ganz klar ging die Aachen Münchener aus dem Test hervor. Natürlich ist es auch so, dass für jede Person eine individuelle Analyse erfolgen muss, um einen optimalen Tarif zu finden. Eventuell kann es dann zu gewissen Abweichungen kommen.

Weitere Testinstitute untersuchen die Tarife für Akademiker

Die Testergebnisse aus dem Test 2013 sind so gut, dass sie sogar von Experten umstritten sind. Es wurden so viele Policen mit „sehr gut“ bewertet. Aber zu welchen Resultaten kommen eigentlich andere unabhängige Testinstitute? Schneiden in anderen Tests die Policen ebenfalls so ausgezeichnet ab?

Ökotest und Morgen & Morgen – Testsieger beim Test 2014

Vergleicht man die Testergebnisse der verschiedenen Testinstitute miteinander, so stellt man fest, dass es zu Differenzen kommen kann. Das hängt davon ab, dass die unabhängigen Einrichtungen unterschiedliche Bedingungen hinsichtlich der Bewertungskriterien für die Versicherung Berufsunfähigkeit vorgeben. Bei Morgen & Morgen schnitten die Allianz, die Continentale, die Debeka und die Alte Leipziger besonders gut ab. Die Top Anbieter im Ökotest hingegen sind Volkswohl Bund, die Bayrische und die Barmenia. Das bedeutet, dass bei drei Tests verschiedene Ergebnisse zutage kommen. Von daher sollten Sie sich nicht nur auf den Vergleich verlassen, sondern individuelle Tarife nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen berechnen lassen. Nur so können Sie einen optimalen Tarif finden.

Die Bewertungskriterien im Finanztest

Finanztest legt bestimmte Kriterien im Berufsunfähigkeitsversicherung Test fest, nach denen die verschiedenen Anbieter und Tarife verglichen werden. Ganz speziell wurden die Versicherungsverträge, die Anträge und das Endalter beleuchtet. Bei dem Modellkunden im Test wurden zwar günstige Beiträge und gute Versicherungsbedingungen geboten, allerdings gibt es hinsichtlich der Tarife gewisse Beitragsunterschiede. Entscheiden Sie sich für den falschen Tarif, dann können Sie sogar über 1000 Euro mehr bezahlten, als in einem anderen Tarif. Von daher sollte ganz genau aufgepasst werden. Ebenfalls werden auch die Tarife für Ärzte, Techniker und Assistenten und Kaufmänner näher von den Prüfern untersucht.

BU-Rating 2015 – was sagt Franke und Bornberg

Natürlich ist es auch wichtig, die Lebensversicherungsgesellschaften gründlich hinsichtlich des Risikos einer BU zu testen. Das Unternehmen Franke und Bornberg GmbH hat dies im jährlichen BU-Rating gemacht. Wer ging hier als Berufsunfähigkeitsversicherung Testsieger hervor?

  • Aachen Münchner
  • Ergo und HDI
  • Stuttgarter und Nürnberger
  • Zurich Deutscher Herold und Swiss Life

Diese sieben Anbieter erhielten im Test die Bestnote. Es ist nicht einfach, die Bestnote zu erreichen. Alle Bewertungskategorien mussten mit „Sehr gut“ abschließen. Außerdem mussten zwei von drei Kriterien als „hervorragend“ eingestuft werden. Aber was genau wurde eigentlich in dem Test überprüft:

  • Kundenorientierung (Angebots-/Antragsphase)
  • Kundenorientierung (Regulierung der Leistungen)
  • Stabilität

Die Prüfung vom Deutschen Institut für Service-Qualität

Ein weiteres Unternehmen, das Deutsche Institut für Service-Qualität ( Disq), bekam den Auftrag, verschiedene Berufsunfähigkeitsversicherungen unterschiedlicher Anbieter zu prüfen. Der Schwerpunkt lag hierbei im Bereich Leistungen und Service. Als Testsieger der Filialversicherer punktete die Zurich. Die Europa ging als Sieger der Direktversicherer hervor. Es wurde auf verschiedenen Wegen der Service gecheckt. Bei Filialversicherern wurde eine Vor-Ort-Beratung in Anspruch genommen und bei Direktversicherern wurde beispielsweise die E-Mail-Bearbeitung geprüft.

Jetzt vergleichen

Der Test 2013 von Morgen & Morgen

Das Unternehmen Morgen & Morgen hat ebenfalls viele Berufsunfähigkeitsversicherer getestet, wobei das Hauptbewertungskriterium auf der Beitragshöhe und der Servicequalität lag. Da die Berufsunfähigkeitsversicherung aber sehr speziell ist, sind natürlich diese zwei Kriterien für ein optimales und sicheres Testergebnis nicht ausreichend. Von über 350 Versicherungstarifen gingen fünf Stück als Testsieger hervor. Die BU-Versicherer, die die Note „Sehr gut“ erhielten, sind:

  • Alte Leipziger
  • Swiss Life
  • Volkswohl Bund
  • Zurich Deutscher Herold
  • Continentale

Policen im Focus Money Vergleich

Selbstverständlich können sich Finanzzeitschriften wie Focus Money Tests verschiedener Versicherungen nicht entgehen lassen. Das Unternehmen testet beispielsweise 2011 diverse Tarife der Berufsunfähigkeitsversicherer. Sowohl die WWK Versicherung als auch die Allianz haben sich während des Vergleichs sehr gut geschlagen. Doch auch Angebote der Debeka, der HDI und der Nürnberger lassen sich sehen. Die Debeka hat sich übrigens auch schon im Jahr davor sehr gut behaupten können.

Richtige Angaben sind wichtig – Auch in Österreich

Bei einem Versicherungsantrag für die BU ist es sehr wichtig, wahrheitsgemäße Antworten zu machen, um auch wirklich im Fall der Fälle eine Rente aus der privaten Versicherung zu erhalten. Werden unrichtige Angaben getätigt oder wird der Antrag nicht vollständig ausgefüllt, dann kann es passieren, dass Sie keine Leistungen erhalten, wenn Sie berufsunfähig werden. Der Versicherungsschutz wird also riskiert. Fatal ist es natürlich auch, wenn Leichtigkeitsfehler gemacht werden und irgendwelche Dinge, die aktuell vielleicht nicht mehr vorliegen, vergessen werden. Wichtig ist es auch, alle Vorerkrankungen aufzulisten. Je nachdem, welche Erkrankungen vorliegen, kann es passieren, dass es keine Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie gibt. Dann wäre vielleicht eine Unfallversicherung eine Option.

Vergleich kostenlos im Netz

Im Internet stehen viele Rechner zur Verfügung, wo die Tarife der Hannoversche, HUK-Coburg, HanseMerkur, Swiss Life und vielen anderen Versicherern verglichen werden können. Es ist nur wichtig, dass bei der Eingabe der Daten alle relevanten Eingaben der Wahrheit entsprechen. Sonst kann kein gültiges Ergebnis erzielt werden. So muss, wie bei einer Lebensversicherung oder Risikolebensversicherung, mögliche Vorerkrankungen vollständig erwähnt werden. Kommt der Interessent dieser Pflicht nicht nach, kann der Anbieter sich später aus der Haftung nehmen, wenn es zu einem Schadensfall kommt. Das bestätigen auch Ökotest und Focus Money. Um den Versicherungsschutz generell zu erhöhen, kann die Police auch mit einer Unfallversicherung kombiniert werden.

Beitrag von was abhängig

Der Beitrag für eine BU-Police hängt von verschiedenen Kriterien ab. Ein wichtiger Knackpunkt ist der Gesundheitszustand. Auch spielt das Eintrittsalter eine große Rolle. Je früher eine BU abgeschlossen wird, umso günstiger ist sie. Ebenfalls ist der Beruf ein Entscheidungsfaktor für die Versicherungsprämie. Wird ein Beruf mit einem erhöhten Risikofaktor ausgeübt, dann erhebt die Versicherung in der Regel einen Risikoaufschlag. Allerdings ist es teilweise auch so, dass nicht alle Versicherer Policen anbieten, wenn ein gefährlicher Job ausgeübt wird.

Versicherungsbedingungen sind wichtiger

Wer eine BU-Versicherung abschließen möchte, der sollte nicht nur auf den anfallenden Beitrag schauen. Sicherlich ist das ein entscheidender Faktor. Letztendlich ist es aber viel wichtiger, die Versicherungsbedingungen und Leistungen genauer anzuschauen. Wer einen besonders günstigen Tarif hat, dafür aber keinen ausreichenden Schutz, der kann sich die Versicherung sparen. Gute Versicherungen sollten zwingend folgende Punkte vorweisen:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisbarkeit bei Allianz, Swiss Life und AXA

Vorzugsweise sollte sich für diejenigen Versicherer entschieden werden, die die Renten dann zahlen, wenn eine Berufsunfähigkeit von mindestens sechs Monaten vorausgesagt wird.

Studenten und Auszubildende profitieren von Angeboten der Alte Leipziger

Junge Leute sind normalerweise noch sehr vital und ohne großartige Leiden. Von daher bieten einige Versicherer besonders günstige Konditionen für die Personengruppe an. Doch es gibt nur wenige Tarife laut dem Vergleich bei Stiftung Warentest, die sinnvoll sind und in die nähere Auswahl gezogen werden sollten. Vom Finanztest werden die folgenden Tarife und Versicherer für junge Leute empfohlen:

  • Alte Leipziger mit SBU BV10
  • Aachen Münchener mit SBU BU F/M
  • Axa mit SBU ASBV F/M-12
  • Allianz mit SBU/BUZ TBUM
Jetzt vergleichen

Beamte und Dienstunfähigkeitsversicherung

Selbst für Staatsdiener kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung sehr wichtig sein. Kommt es nämlich zur Arbeits- beziehungsweise Dienstunfähigkeit, dann müssen auch sie optimal abgesichert
sein, um den Lebensstandard zu halten. Berufsunfähigkeitstarife müssen daher mit einer entsprechenden Klausel versehen sein, wie der Vergleich gezeigt hat. Für Beamte gibt es die Dienstunfähigkeitsklausel, auf die beim Abschluss geachtet werden muss. Gibt es diese entsprechende Klausel nicht, dann muss im Fall der Dienstunfähigkeit ein weiterer Arzt konsultiert werden, der eine Prüfung durchführt, um die Berufsunfähigkeit zu beweisen. Mit der Klausel kann diesen Vorgang abgebogen werden. Leider gibt es nur wenige Versicherer mit dieser entsprechenden Klausel. Im Test überzeugen die folgenden Versicherer und wurden Testsieger:

  • Ergo
  • Debeka
  • Signal Iduna
  • DBV Winterthur
  • Nürnberger

Warum keine Absicherung

Einige Leute entscheiden sich gegen eine Berufsunfähigkeitsversicherung, obwohl diese ganz wichtig ist. Doch es gibt auch manche Leute, die gar keine Berufsunfähigkeit bekommen. Es gibt die verschiedensten Gründe, warum einige Leute sich gegen eine BU entscheiden:

  1. Kostenfaktor
  2. Manche finden es nicht wichtig
  3. Bedenken hinsichtlich der Regulierung
  4. Erhöhtes Risiko und Vorerkrankungen
  5. Unzureichende Transparenz

Rente individuell vereinbaren

Eine Pauschalangabe über eine optimale Rente im Fall der Berufsunfähigkeit gibt es nicht. Jeder Mensch hat andere Ansprüche und einen anderen Bedarf. Von daher ist auch die Rentenzahlung individuell zu vereinbaren, um den Ansprüchen gerecht zu werden. Wichtig ist es auf jeden Fall, eine optimale Höhe mit dem Versicherer zu vereinbaren, damit die monatlichen Kosten gedeckt werden. Unter anderem ist es wichtig, monatlichen Mieten und Ratenzahlungen für Kredite und Darlehen einzurechnen. Auch die Kosten für das Auto und die Lebenshaltungskosten sollten nicht vergessen werden. Von daher ist es sehr wichtig, die Rente nicht zu niedrig anzusetzen, nur um Kosten hinsichtlich des Beitrags zu sparen. Im Falle der Berufsunfähigkeit haben Sie sonst das Nachsehen und können die laufenden Kosten nicht zahlen. Vorzugsweise ist es empfehlenswert, wenn eine Anpassung der Berufsunfähigkeitsversicherung während der Laufzeit in bestimmten Fällen (Ehe oder Nachwuchs) möglich ist.

Lebensversicherung und Berufsunfähigkeitsschutz kombinieren

Wie bereits bekannt ist, gibt es die Möglichkeit, eine Lebensversicherung mit der Berufsunfähigkeitsversicherung zu kombinieren. Das bringt natürlich auch einige Vorteile mit sich und ist daher eine Überlegung wert.

  • Beitragsübernahme für die Risikolebensversicherung im Falle einer anerkannten BU von 50%
  • Doppelte Absicherung
  • Kinder und Familie werden auch im Todesfall optimal abgesichert]

Allerdings sind viele Experten der Meinung, dass eine separate Lebensversicherung empfehlenswerter ist. Dann sollte aber darauf geachtet werden, dass es bei anderen Verträgen im BU-Fall die Beitragsfreiheit vereinbart ist.

Gleiche Tarife für alle ab 2013 – die Unisex-Tarife

Mit der Einführung der Unisex-Tarife 2013 gelten für Damen und Herren die gleichen Konditionen und Versicherungsbeiträge. Bis dato war es so, dass Frauen wesentlich höhere Prämien zahlen mussten. Das lag daran, dass Frauen laut Statistik die Berufsunfähigkeitsversicherung öfters in Anspruch genommen haben, als Männer. Durch die Unisex-Tarife ist es nun aber so, dass es zu keinen Unterschied hinsichtlich des Beitrags kommen darf. Für Männer bedeutet es, dass es teurer wird. Diese gleichgesetzten Tarife sind übrigens nicht nur bei der Berufsunfähigkeitsversicherung der Fall, sondern auch bei privaten Krankenversicherungen und weiteren Policen.

 

Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung

Wichtige Knackpunkte für die Beiträge im Berufsunfähigkeitsversicherung Test waren die Kriterien Alter, Beruf und Gesundheit. Besonders Berufe, wie Ingenieur/in, Assistent/in, Industriemeister/in sollten auf diese Punkte achten. Doch um eine optimale Versicherung zu erhalten, sind diese Punkte nicht ausreichend. Ebenfalls müssen die Leistungen, Versicherungsbedingungen und Rentenhöhen einfließen. Bei den Tests verschiedener Testinstitute gingen unterschiedliche Versicherer als Berufsunfähigkeitsversicherung Testsieger hervor. Doch nur anhand einer individuellen Analyse kann herausgefunden werden, welche Versicherung zu Ihren Bedürfnissen und Ansprüchen passt und einen optimalen Schutz für den Eintrittsfall bietet. Der Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich ist ein Anhaltspunkt, der eine gewisse Richtung zeigt.

Jetzt vergleichen